© SRF

Acht kurze Sportvideos zum Mitmachen

Vincent Brügger von Pro Senectute zeigt, wie man mit wenig Aufwand seine Muskeln fordert und das Gleichgewicht trainiert.

Es braucht nicht viel, um sich auch zu Hause ein wenig in Schuss zu halten. Jede Aktivität zählt, so die Devise von Vincent Brügger, Leiter «Sport und Bewegung» bei Pro Senectute. Im Interview mit Radio SRF Musikwelle gibt der Experte Tipps, wie man mit wenig dafür sorgen kann, nicht einzurosten. Etwas Kreativität sei gefragt, sagt er, und Vorsicht geboten vor Möbeln, die bei den Bewegungsübungen in die Quere kommen könnten. 

Unser Körper baut rasch ab

Gerade ab 60 sei es wichtig, aktiv zu bleiben, sagt Vincent Brügger im SRF-Gespräch: «Unser Körper ist leider sehr intelligent: Er baut alles ab, was man nicht braucht  – ausser Fett.» Muskeln jedoch würden rasch schwinden. «Menschen ab 60 verlieren jährlich drei Prozent ihrer Kraft. Aber man kann dagegen antrainieren. Jeden Tag ein bisschen.» Er empfiehlt, sich zweieinhalb Stunden pro Woche zu bewegen.

In Zusammenarbeit mit SRF hat Pro Senectute acht Videos zur Reihe «Fit mit Pro Senectute» erstellt, in denen Vincent Brügger seine Übungen präsentiert.

Alle Videos zu «Fit mit Pro Senectute»

«Den Körper wahrnehmen wie Giulia Steingruber»

«Hofknicks beim Besuch der Queen»

«Velofahren wie Fabian Cancellara»

«Joggen wie Viktor Röthlin»

«Schwimmen wie Jérémy Desplanches»

«Balance trainieren wie Roger Federer»

«Sterne sammeln wie Neil Armstrong»

«Auf Wanderschaft wie Adolf Ogi»


Das gesamte Gespräch des SRF-Musikwelle-Magazins mit Vincent Brügger hören Sie hier:

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Nehmen Sie jetzt an unserer Online-Umfrage zu unserer Website teil  - und gewinnen Sie mit etwas Glück einen tollen Preis.

Jetzt teilnehmen
Nein Danke