Fotografie © Veronika Studer, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Selleriecremesuppe mit Kräutertannli

Sellerie ist kalorienarm, sehr gesund und kann in der Küche vielfältig verwendet werden. Ein Wohltat im Winter ist die Selleriecremesuppe nach einem Rezept von Anita Mosimann aus Affoltern im Emmental.

Zutaten

Selleriecremesuppe

  •  1–2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 kleine Stange Lauch, in feine Scheiben geschnitten
  • 400 g Knollensellerie, in Würfelchen geschnitten
  • 1 Kartoffel, in Würfel geschnitten
  • 4 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Milch
  • 1 dl Rahm
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1 dl Rahm, steif geschlagen
  • 1 Prise Zimt

Kräutertännchen

  •  100 g Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • Kräutergewürzmischung
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel und den Lauch darin kurz glasig dünsten. Die Sellerie- und Kartoffelwürfel zugeben und kurz mitdämpfen. Mit der Gemüsebouillon ablöschen und aufkochen. Das Gemüse auf mittlerer Stufe leicht köcheln lassen. Nach ungefähr 30 Minuten das Gemüse pürieren. Die Milch und den flüssigen Rahm zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für die Kräutertännchen den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Blätterteig auf möglichst wenig Mehl 8 mm dick auswallen. Mit Sternenförmchen in drei verschiedenen Grössen Sterne ausstechen und auf dem Backblech auslegen. Mit einem Backpinsel die Sterne sorgfältig mit dem Eigelb bestreichen (möglichst kein Eigelb über die Ränder streichen –das verklebt, und der Blätterteig geht nicht mehr schön auf). Mit der Kr.utergewürzmischung bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen 10–12 Minuten goldgelb backen. Aus dem Backofen nehmen und etwas auskühlen lassen.

Anrichten

Je einen Stern jeder Grösse auf einen Holzspiess aufziehen. Die Suppe in vorgewärmten Suppentellern oder -tassen anrichten. Mit dem Schlagrahm garnieren und wenig Zimt darüberstreuen. Den Tannlispiess dazulegen und servieren.


Dieses Rezept als PDF herunterladen und drucken

SRF bi de Lüt – Landfrauenküche

Cover: LandfrauenkücheLängst zählt sie zu den beliebtesten Sendereihen des Schweizer Fernsehens und ist aus dem Herbstprogramm nicht mehr wegzudenken – die »Landfrauenküche« von »SRF bi de Lüt«. Seit 2007 stellt sie jedes Jahr sieben Landfrauen aus verschiedenen Regionen der Schweiz vor, gibt Einblick in ihren abwechslungsreichen, meist vollgepackten Alltag mit Haus, Hof und Familie und präsentiert ihre Küche. Jede von ihnen kocht im Rahmen eines Kochwettbewerbs ein Menü aus drei Gängen mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert, die dann von den anderen Beteiligten gekostet und bewertet werden. Dieses Buch enthält die Porträts und Rezepte der einundzwanzig Landfrauen aus den Sendungen der Jahre 2016 bis 2018. Ein abwechslungsreiches Bild der ländlichen Schweiz und 63 Rezepte, die Tradition mit Moderne verbinden, aber immer im Hiesigen und Lokalen verwurzelt bleiben. Währschaft, klar und authentisch.


«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» AT Verlag, 256 Seiten, ISBN: 978-3-03902-025-6, CHF 36.00, www.at-verlag.ch