© Val Corbett/Country Life

Wegleitungen für grüne Oasen

Nun schwingen Hobbygärtner und -gärtnerinnen wieder ihre Harken. Sechs Bücher, die Naturfreunde von blühenden Paradiesen und reich gefüllten Gemüsekörben träumen lassen. 

Text: Roland Grüter

Noble Schönheiten

Cover des Gartenbuchs: Faszinierende Dahlien

Die Azteken assen die Knollen und bewunderten ihre Heilkräfte, wir lieben ihre Blüten: Dahlien. Im frühen 19. Jahrhundert waren sie ausschliesslich den Reichen vorbehalten und in den Gärten von Schlössern und grossen Herrenhäusern zu finden. Danach eroberten sie die Bauerngärten, gerieten aber zusehends aus der Mode. Nun wird deren Schönheit mehr und mehr wiederentdeckt – die britische Biologin und Autorin Naomi Slade ist ihr besonders verfallen. In ihrem Bildband beschreibt sie die wechselreiche Geschichte der Dahlien und porträtiert über 65 exzentrische Sorten. Ein Buch, so prachtvoll wie ein Blumenstrauss.
«Faszinierende Dahlien», Naomi Slade und Georgianna Lane (Fotos), Busse Seewald. 240 Seiten, CHF 41.90

Geballtes Wissen

Cover des Gartenbuchs: Das grüne TelefonVon wegen grüner Daumen! Gartenlatein beruht einzig auf Wissen. Nur wer sich in der Biologie der Pflanzen auskennt, kann deren Ansprüche erkennen – und die richtigen Massnahmen treffen. Diese Tatsache führt selbst erfahrene Naturfreunde zu immer neuen Fragen. Weit über 5000 davon erreichten Profigärtner Horst Schöne, dieser beantwortete 15 Jahre lang Fragen am Mikrofon einer deutschen Radiostation. Nun hat der Experte 200 seiner Ausführungen in einem Buch vereint. Sie führen quer durch Indoor-und Outdoorgärten – und quer durchs Gartenjahr. Kein hübscher, dafür aber umso informativerer Ratgeber.
«Das grüne Telefon – Der praxisnahe Ratgeber für Garten, Balkon und Zimmerpflanzen», Horst Schöne, LV Buch. 204 Seiten, CHF 28.90

Grüne Magie

Cover des Gartenbuchs: Englands schönste Gartenschätze.Bradley-Hole tröstet uns ein wenig darüber hinweg. Sie führt uns in ihrem Bildband durch Englands prachtvollste Gartenanlagen und Parks – etwa durch Birkhall, den schottischen Landsitz von Prinz Charles. 35 Gartentüren öffnen sich den Leserinnen und Lesern, die Wucht der dahinter liegenden Landschaften ist überwältigend. Auch wenn wir den Duft der blühenden Rosen nicht riechen können: Die Bilderwelten bringen Naturfreunde auch so ins Schwelgen und lassen diese von schöneren Zeiten und Welten träumen.
«Englands schönste Gartenschätze», Kathryn Bradley-Hole, Callwey. 320 Seiten, CHF 52.90

Super Service

Cover des Gartenbuchs: Ein Garten, zwei Ideen.Privatgärten sind in der Regel 100 bis 500 Quadratmeter gross. Was aber, wenn man seine Liebe zur Natur «nur» auf einer Terrasse oder in einem kleinen Beet ausleben kann? Die Fachjournalisten des grössten Gartenmagazins Europas, «Mein schöner Garten», zeigen auf, dass selbst auf engstem Raum viel möglich ist. Sie haben sich 50 verschiedene Gartensituationen ausgedacht – und zeigen jeweils zwei Möglichkeiten auf, wie sich diese gestalten und bepflanzen lassen. Die Experten gewichten übrigens die Fantasie höher als Geld. Viele Gestaltungsideen sind budgetschonend. Auch das: super Service. «Ein Garten, zwei Ideen – 100 Lösungen für jedes Budget und jedes Grundstück», Mein schöner Garten, Callwey. 208 Seiten, CHF 43.90

Rote Leidenschaft

Cover des Gartenbuchs: TomatenlustSie entdeckte ihre Leidenschaft für Tomaten in der Provence, mittlerweile hegt Bauchautorin Ute Studer in ihrem Zürcher Schrebergarten 40 verschiedene Sorten. Sie gilt als Expertin dieses Fruchtgemüses. Ende 2019 hat sie ihr Wissen in einem preisgekrönten Buch zusammengefasst. In ihrem Werk teilt sie ihre Erfahrungen mit Hobbygärtnerinnen und -gärtnern, porträtiert Tomatenpioniere und beschreibt die besten Sorten. Ein Nachschlagewerk, das Appetit auf Sugo und andere Tomatenspeisen macht. Falls Sie nächstes Jahr selber Tomaten ansäen wollen: Die grösste Auswahl finden Sie unter tomandi.ch. Dahinter wirkt Andreas Sprecher, der Tomatenguru der Schweiz.
«Tomatenlust», Ute Studer, Haupt Verlag. 240 Seiten, CHF 52.90

Starke Gemeinschaften

Cover des Gartenbuchs: Robuste Schönheiten für den GartenHeisse Sommer, stürmische Winter: Klimawandel und Wetterkapriolen setzen auch Hobbygärten zu. Wie verschiedene wissenschaftliche Studien beweisen, trotzen harmonische Pflanzgemeinschaften diesen Herausforderungen am besten. Nur: Welche Pflanzen halten Trockenheit besser aus? Welche erholen sich schneller nach Sturm und Hagel? Gartenarchitektin Ina Timm stellt in ihrem Buch solche Spezialistinnen vor. Viele davon sind Wildstauden, die in freier Natur Wind und Wetter ohne menschliche Obhut ausgesetzt sind. Was die Autorin auch zeigt: Klug gewählte Pflanzungen sind nicht nur robuster, sie überzeugen auch optisch. Was Hobbygärtnerinnen und -gärtner etwas entspannter in die Zukunft blicken lässt.
«Robuste Schönheiten für den Garten – wie Sie Ihren Garten für das Klima wandeln», Ina Timm, blv. 160 Seiten, CHF 31.90