Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Ergänzungsleistungen

Wie muss in Mehrpersonenhaushalten der Mietzins aufgeteilt werden? (Zeitlupe 10-2016)

  • Seit dem 1. April 2016 bewohne ich mit meinem Sohn und meiner Schwiegertochter, die im Mai Zwillinge zur Welt brachte, eine Fünf-Zimmer-Mietwohnung. Vorher lebte ich in einer Einzimmerwohnung und bezog Ergänzungsleistungen. Nachdem ich meinen Umzug und die veränderten Wohnverhältnisse gemeldet habe, stellte die Ausgleichskasse die Ergänzungsleistungen ein. Bei den Mietausgaben rechnete mir die Ausgleichskasse nur noch monatlich CHF 400.– an, obwohl der mit meinem Sohn vereinbarte Mietzins CHF 750.– beträgt.
    Initiates file downloadPDF ansehen

 

Folgen des Nutzniessungsverzichtes bei den Ergänzungsleistungen (Zeitlupe 7-8-2016)

  • Ich bin 82 Jahre alt und wohne in der Wohnung meiner Tochter im Nutzniessungsrecht. Sie möchte die Wohnung verkaufen. Ich habe nur eine AHV-Rente. Erlischt bei einem Verkauf mein Nutzniessungsrecht? Hätte ich Anspruch auf Ergänzungsleistungen?
    Initiates file downloadPDF ansehen

 

Ergänzungsleistungen: Ehepaare in eigener Liegenschaft, bei denen ein Ehegatte in einem Heim lebt (Zeitlupe 12-2015)

  • Mein Mann ist überraschend erkrankt. Er muss voraussichtlich in ein Pflegeheim. Wir leben in einem eigenen Haus. Unsere AHV-Renten betragen CHF 3600.– pro Monat. Sollte mein Mann ins Heim kommen, wird dies CHF 230.– pro Tag kosten. Mit unserem Ersparten von CHF 40 000.– könnten wir die Heimkosten nicht bezahlen. Unser Haus hat einen Wert von CHF 500 000.– und ist mit einer Hypothek von CHF 120 000.– belastet. Der Hypothekarzins beträgt CHF 3000.– im Jahr. Der Mietwert des Hauses beträgt ca. CHF 12 900.–. Muss ich nun unser Haus verkaufen, oder kann ich in unserem Fall auf die Unterstützung durch Ergänzungsleistungen zählen?
    Initiates file downloadPDF ansehen

 

Was ein hypothetisches Einkommen bei Ergänzungsleistungen bedeutet (Zeitlupe 1-2-2015)

  • Ich bin 58 Jahre alt und beziehe eine halbe Rente der Invalidenversicherung. Zusätzlich bekomme ich neu Ergänzungsleistungen.
    Die EL-Stelle wird die Ergänzungsleistungen in sechs Monaten kürzen, da ich nur zu 50 Prozent invalid bin und mit meiner Restarbeitsfähigkeit
    1010 Franken pro Monat erzielen könnte. Was geschieht, wenn ich
    bis dahin keine Stelle finde? Dürfen mir die Leistungen dann gekürzt werden?
    Initiates file downloadPDF ansehen

 

Was eine Liegenschaftsübertragung für Ergänzungsleistungen bedeutet (Zeitlupe 12-2013)

  • Frage: Ich bin 67 Jahre alt und habe drei erwachsene Kinder. Alle haben eine eigene Familie. Meinen Lebensunterhalt finanziere ich mit meiner Rente in der Höhe von 2600 Franken. Ich habe eine Eigentumswohnung im Wert von 500000 Franken. Die Resthypothek beträgt nur noch 240000 Franken, sodass die laufende Wohnbelastung tief ist. Meine Frage ist: Kann ich diese Wohnung einer Tochter überschreiben, damit ich Ergänzungsleistungen beziehen kann?
    PDF ansehen

 

Ergänzungsleistungen für pflegende Familienangehörige (Zeitlupe 5-2013)

  • Frage: Bei mir ist es so, dass ich meine 82-jährige Mutter pflege und betreue. Meine Mutter bekommt eine AHV-Rente und EL. Eine Arbeit habe ich aufgrund der Betreuung auch nicht aufgenommen. Nun habe ich gehört, dass Verwandte über die EL für die Betreuung eine Entschädigung verlangen können. Ist das zutreffend?
    PDF ansehen

 

Beeinflusst eine Erbschaft die Ergänzungsleistungen? (Zeitlupe 7/8-2013)

  • Frage: Ich beziehe seit gut einem Jahr Ergänzungsleistungen. Meine Mutter lebt noch. Wenn sie stirbt, werde ich voraussichtlich etwas erben. Müsste ich dann die bereits bezogenen Ergänzungsleistungen zurückzahlen oder mit einer Kürzung beziehungsweise Aufhebung der Ergänzugsleistungen rechnen?
    PDF ansehen

 

Anrechnung eines Erbvorbezuges bei Ergänzungsleistungen (Zeitlupe 5-2012)

  • Frage: Ich bin 69 Jahre alt und alleinstehend. Im Jahr 2005 habe ich meiner Tochter für den Kauf eines Hauses einen Erbvorbezug in der Höhe von 120000 Franken gewährt. Unerwartet musste ich kurz darauf in eine viel teurere Wohnung ziehen und besitze nun kein Vermögen mehr. Mit meiner bescheidenen AHV- und BVG-Rente kann ich gerade noch meine Rechnungen bezahlen. Eigentlich wollte ich ein Gesuch um Ergänzungsleistungen stellen. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass ich keine Ergänzungsleistungen bekommen werde, da ich meine Tochter finanziell unterstützt habe. Kann es sein, dass ich deshalb keine Ergänzungsleistungen mehr bekommen kann?
    PDF ansehen

 

Soll ich mich für Ergänzungsleistungen anmelden? (Zeitlupe 12-2011)

  • Frage: Ich bin 73-jährig und beziehe neben der AHV-Rente auch eine kleine Rente der Pensionskasse, Vermögen besitze ich keines. Ich lebe bescheiden und komme gerade so durch. Eine Bekannte hat mir den Rat gegeben, mich für Ergänzungsleistungen anzumelden. Ich weiss nicht, ob ich das tun soll, und ausserdem frage ich mich, ob meine Kinder nach meinem Tod die bezogenen Leistungen allenfalls zurückzahlen müssten.
    PDF ansehen

 

Muss ich die Nebenkosten bezahlen? (Zeitlupe 10-2011)

  • Frage: Ich habe das Glück, dass ich seit Langem schon eine günstige Wohnung habe. Der Mietzins beträgt 950 Franken, was in unserer Gegend fast schon ein Glücksfall ist. Unerfreulicherweise muss ich aber für die Heiz- und Nebenkosten immer eine beträchtliche Nachzahlung leisten, regelmässig gegen 300 Franken. Das belastet mein Budget, aber die Ergänzungsleistungsstelle lehnt es ab, mir den Betrag zu vergüten. Das verstehe ich nicht, da es doch klar Mietkosten sind.
    PDF ansehen

 

Muss das Bankkonto erst leer sein? (Zeitlupe 5-2010)

  • Frage: Ich betreue einen älteren, leicht behinderten Mann. Bis zum Rentenalter hat er CHF 36 000 gespart. Nach dem Heimeintritt schwanden seine Ersparnisse rapide: Bald waren nur noch CHF 25000 vorhanden. Als ich bei derGemeinde vorsprach, hiess es, erst müsse sein Bankkonto leer sein, erst dann würde die Gemeinde für ihn aufkommen. Stimmt das?
    PDF ansehen

 

Wie wird das Wohnrecht angerechnet? (Zeitlupe 7/8-2010)

  • Frage: Mein Lebenspartner hat mir ein lebensläng­liches und unentgeltliches Wohnrecht in seinem – ziemlich abgelegen liegenden und mit Holzfeuerung ausgestatteten – Zweifamilienhaus gewährt. Das Wohnrecht beginnt mit seinem Tod. Es ist notariell bescheinigt und im Grundbuch eingetragen. Eigentlich würde es mir gefallen, in der Nähe von Bahnhof, Einkaufsläden usw. zu wohnen. Ich würde also, sobald ich eine Wohnung in Miete habe, das Wohnrecht auch in Zukunft nicht in Anspruch nehmen und dieses im Grundbuch löschen lassen. Sollte ich einmal pflegebedürftig werden, ins Altersheim gehen und meine Rente und AHV nicht mehr reichen, so müsste ich Ergänzungsleistungen beantragen. Ich frage Sie, ob die EL ohne das inzwischen gelöschte Wohnrecht berechnet wird oder ob das Wohnrecht trotz Löschung zum Ein­kommen aufgerechnet wird, wodurch ich dann weniger EL erhalten würde?
    PDF ansehen

 

Muss das ganze Vermögen aufgebraucht sein? (Zeitlupe 11-2009)

  • Frage: Meine Mutter ist 98 Jahre alt, lebt in einem Pflegeheim im Kanton Thurgau und bezieht nebst der AHV-Rente Ergänzungsleistungen und eine Hilflosenentschädigung. Sie hat ihr ganzes Vermögen bis auf CHF 25000.– aufgebraucht. Da ich als Tochter für meine betagte Mutter die Finanzen regle, haben wir das betreffende Sozialamt um Unterstützung gebeten. Diese wurde verweigert – mit der Begründung, dass zuerst auch der Rest des Vermögens aufgebraucht werden müsse, weil meine Mutter zusätzlich zur AHV-Rente und Hilflosenentschädigung eine Ergänzungsleistung bezieht. Stimmt dies, und sind die höheren Vermögensfreibeträge schon Mitte dieses Jahres in Kraft getreten? 
    PDF ansehen

 

Warum komme ich nicht auf den Betrag für Alleinstehenden-EL? (Zeitlupe 4-2009)

  • Frage: Ich bin Rentnerin und zusätzlich EL-Bezügerin. Die monatlichen Ergänzungsleistungen betragen gut CHF 1260.–. Nun habe ich gelesen, dass Alleinstehenden im Jahr ein Betrag von CHF 18720.– angerechnet wird. Wie setzt sich der Betrag zusammen, wenn ich nicht auf diese Summe komme?
    PDF ansehen