Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Zum 100. Todestag Hodlers

Die Ausstellung «Hodler/Parallelismus» geht dem Wesen des Schweizers auf den Grund.

Ferdinand Hodler, Le Lac de Thoune aux reflets symétriques, 1905 © Musée d'art et d'histoire de Genève, photo: B. Jacot-Descombes

Ferdinand Hodler, L'Emotion, 1909/1911, ©SIK-ISEA, Zürich

 

1897 hielt der vor 100 Jahren verstorbene Schweizer Künstler Ferdinand Hodler in Freiburg einen bedeutenden Vortrag, in dem er seine Theorie des Parallelismus vorstellte. Die Zusammenarbeit der beiden Museen Musée d’Art et d’Histoire Genf und Kunstmuseum Bern präsentiert das Schaffen des Schweizers aus dem Blickwinkel des Parallelismus und zeigt dazu 100 Bilder, um seine Theorie zu illustrieren.

 

«Hodler/Parallelismus», Musée Rath, Genf, 20. April bis 19. August, www.mah-geneve.ch, Kunstmuseum Bern, Bern, 14. September bis 13. Januar 2019, www.kunstmuseumbern.ch