Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

«Visages»: Das etwas andere Filmfestival

Zum achten Mal beschäftigt sich das Filmfestival «visages» in Martigny mit den Beziehungen zwischen den Generationen. Es ist damit einzigartig auf seinem Gebiet.

ZVG

ZVGBeim Festival «visages» öffnen Menschen ihre Türen und bitten Sie hinein. Präsentiert werden vom 10. bis 17. März 50 Filme, darunter auch der Christian Freis Kurzfilm «Heidi beim Geräuschemacher» mit Heidi-Schauspielerin Anuk Steffen. Die Bandbreite der 20 Spielorte, in denen die Filme gezeigt werden, hat es in sich: Keller, Bücherei, Café, Käseladen oder auch eine Kunstgalerie. Eine Reise ins Wallis lohnt sich also.

Die Themen Lebensalter, Generationenbeziehungen, Erinnern, Vergessen, Krankheit und Tod werden unter einem neuen und immer wieder überraschenden Licht betrachtet. Die fast ausschliesslich auf Französisch gezeigten Werke bieten die Möglichkeit, sich mit Fragen der Identität und des Lebenslaufs auseinanderzusetzen und laden dazu ein, die eigene Beziehung zur Welt und zur Gesellschaft zu reflektieren. Das Filmfestival wird von Pro Senectute organisiert.

 

«Visages», 10. bis 17. März, Martigny. Die Filme werden auf Französisch gezeigt. Mehr Informationen: Opens external link in new windowwww.festivalvisages.ch