Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Verbrecherjagd im Rentenalter

Dora Heldts Kriminalromane spielen auf der Nordseeinsel Sylt. Dort geht Karl Sönnigsen, Hauptkommissar im Ruhestand, mit seinem ebenfalls pensionierten Ermittlungsteam auf Verbrecherjagd.

Eine mysteriöse Einbruchserie erschüttert die Ferieninsel Sylt: Nicht millionenschwere Villen werden heimgesucht, sondern die Häuser alleinstehender Frauen. Hauptkommissar Karl Sönnigsen, seit kurzem pensioniert, zweifelt an den Fähigkeiten seines Nachfolgers Peter Runge. Kurz entschlossen macht er sich mit einem eigens zusammengestellten Ermittlerteam, bestehend aus seinem Freund Onno, Strohwitwe Charlotte und Freundin Inge – alle ebenfalls im Pensionsalter – auf die Suche nach dem flüchtigen Einbrecher.

 

„Böse Leute“ – so heisst der erste Kriminalroman von Dora Heldt. 1961 auf Sylt geboren, kennt die Autorin jede Ecke ihrer Heimatinsel. Viel Lokalkolorit zeichnet denn auch ihren zweiten Krimi „Wir sind die Guten“ aus. Darin macht sich das bewährte Ermittlerteam im Rentenalter auf die Suche nach einer verschwundenen Frau.

Dora Heldt: „Böse Leute“ und „Wir sind die Guten“. Kriminalromane, dtv Taschenbuchverlag.