Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Training gegen Arthroseschmerzen trotz Begleiterkrankungen möglich

Bei Arthrose des Kniegelenkes (KOA) sind regelmässige Trainingseinheiten, zum Beispiel auf dem Hometrainer, ein wichtiger Bestandteil der Therapie. 68 bis 85 Prozent der Arthrosepatienten sind jedoch multimorbide, d.h. sie leiden zusätzlich an Herz-/Kreislauferkrankungen, Typ-2-Diabetes, COPD oder Übergewicht.

Aus Befürchtung, die körperliche Anstrengung könnte mehr schaden als nutzen, werden diese Patienten oft von Trainingsprogrammen ausgeschlossen.

 

Zu Unrecht, wie Rehabilitationsmediziner und Orthopäden aus den Niederlanden zeigen konnten. Ein massgeschneidertes Training sei auch für KOA-Patienten mit schweren Begleiterkrankungen eine sichere und effiziente Therapieoption, so ihr Resümee. Einzig Patienten nach kürzlich durchgemachtem Herzinfarkt sowie diejenigen mit Totalknieprothese seien von den Trainingsempfehlungen ausgeschlossen.

 

Opens external link in new windowwww.aerztezeitung.de