Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

SRF feiert 50 Jahre Farbfernsehen

Am Montagabend lohnt es sich, lange aufzubleiben: SRF sendet mehrere Stunden lang die ersten Farbsendungen von 1968 – in voller Länge!

© SRF

© SRF

© SRF

 

Ja, manchmal vergisst man es fast ein wenig: Fernsehen war einmal schwarzweiss. Am 1. Oktober jedoch war es auch in der Schweiz soweit: Das Schweizer Fernsehen übertrug zum ersten Mal in Farbe. Ein riesiger Blumenstrauss war ein Symbol, das sich dazu geradezu aufdrängte. Die erste Studioproduktion hiess «Holiday in Switzerland», eine musikalisch erzählte Aufarbeitung des Schweizer Tourismus – «nicht ganz ernst gemeint», wie es in der SRF-Medienmitteilung heisst.

 

SRF überträgt nun zum Jubiläum am Montagabend, dem 1. Oktober, ab 23.45 Uhr mehrere der ersten Sendungen in voller Länge. Von der Quizsendung «Dopplet oder nüt» bis zur Musiksendung «Hits à Gogo» zu «Farbe Farbe Farbe», einem Beitrag, der die Technik hinter dem neuen Fernseherlebnis erklärte. 

 

Die komplette Programmübersicht aus der SRF-Medienmitteilung:

 

Montag, 1. Oktober 2018, 23.45 Uhr, SRF 1

Offizieller Farbstart im Schweizer Fernsehen

Am 1. Oktober 1968 war es offiziell: Das Schweizer Fernsehen wurde farbig. Im eigens hergerichteten Studio vollzog der damalige SRG-Generaldirektor Marcel Besançon das Wunder: «Technique: que la couleur soit!»

 

Montag, 1. Oktober 2018, 23.55 Uhr, SRF 1

«Holiday in Switzerland»

Die musikalisch-komödiantische Geschichte erzählt die Entwicklung des Schweizer Tourismus, von seinen Anfängen in einer Alphütte bis hin zum Grandhotel. Es ist die erste eigenproduzierte Studioproduktion des Schweizer Fernsehens in Farbe. Mit Ruedi Walter, Margrit Rainer und vielen anderen.

 

Montag, 1. Oktober 2018, 00.40 Uhr, SRF 1

«Dopplet oder nüt»

Mäni Weber moderierte die erste eigenproduzierte Farbfernseh-Produktion aus der Fera, live ausgestrahlt am 29. August 1968 im Schweizer Fernsehen und im TSI. Nebst zwei Kandidatenpaaren waren die Radlegenden Ferdy Kübler und Hans Knecht zugegen. Ein Hingucker: Webers oranges Hemd.

 

Montag, 1. Oktober 2018, 01.45 Uhr, SRF 1

«Hits à Gogo»

Zum ersten Mal in Farbe präsentierten Suzanne Doucet und Hardy Hepp am 2. September 1968 die Musiksendung für junge Leute «Hits à Gogo» live aus der Fera. Mit den Interpreten: The Nice, Julie Felix, Rocky Roberts und Patricia. Folkig, psychedelisch und mit einem Traum aus Satin. Folgende Pop-Videos sind zu sehen: Tommy James and the Shondells – «Mony Mony», Beach Boys – «Do It Again», The First Edition – «Just Dropped In» und Les Sauterelles – «Heavenly Club». «Hits à Gogo» entstand in Koproduktion mit dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) und zum ersten Mal war bei dieser Ausgabe auch das Fernsehen der italienischsprachigen Schweiz dabei.

 

Montagnacht, 1. Oktober 2018, 02.40 Uhr, SRF 1

«Farbe, Farbe, Farbe»

Der Beitrag «Farbe Farbe Farbe» aus dem Infomagazin «Antenne» vom 2. Oktober 1968 erzählt ein Stück Fernsehgeschichte. Er beginnt bei Paul Nipkow, dem Erfinder des Fernsehens, und endet beim Farbfernsehen. Die Anleitung gegen Ende zeigt, wie die Zuschauenden zu Hause selber die Farbe richtig einstellen können. In der Spezialausgabe berichtete die «Antenne»-Reportage über die Entstehung und Entwicklung des Fernsehens bis 1968. Zu Wort kamen der Erfinder des Fernsehprinzips Paul Nipkow, der damalige Fernsehdirektor Eduard Haas sowie Mitarbeitende des Bayerischen Fernsehens. Peter Schellenberg und Willi Nötzli zeigten die Farbfernsehtechnik schematisch auf und verfolgten Dreharbeiten zu einer Unterhaltungssendung in Farbe.