Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Schinken und Co. unter der Lupe

Im Auftrag des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV kontrollieren kantonale Behörden alljährlich Betriebe, die Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände herstellen.

Peter Smola / pixelio.de

Peter Smola / pixelio.de Mit diesen Kontrollen soll überprüft werden, ob das Lebensmittelrecht eingehalten wird. Die Resultate von 2016 zeigen: Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben durch die Betriebe war in 86 Prozent der Fälle gut bis sehr gut. Bei den Lebensmittelproben wurde die höchste Beanstandungsquote aus mikrobiologischen Gründen bei Kochpökelware (Hinter- und Vorderschinken, Rollschinkli oder Kochspeck) festgestellt. Das Rohmaterial für diese Fleischprodukte wird schonend gepökelt, geräuchert und gegart. Beim anschliessenden Schneiden und Verpacken der Produkte kann es trotz Einhaltung höchster Hygienestandards zu Verunreinigungen kommen.

 

Opens external link in new windowwww.blv.admin.ch