Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Mehr Darmdivertikel nach Steak und Co.

Neben dem Mangel an Ballaststoffen gilt der häufige Verzehr von unverarbeitetem rotem Fleisch als mögliche Ursache für die Entwicklung von Darmdivertikeln, Ausstülpungen der Darmschleimhaut.

(c) Carsten Jünger  / pixelio.de

(c) Carsten Jünger / pixelio.de Derartige Ausstülpungen sind in den westlichen Ländern bei 28 bis 45 Prozent der Erwachsenen nachweisbar. Im Alter steigt ihr Vorkommen gar auf über 70 Prozent an. Wenn sich Divertikel entzünden, entwickelt sich eine schmerzhafte Divertikulitis, die wegen der Gefahr von Darmperforationen auch lebensbedrohlich sein kann.

 

Die Auswertung von über 50'000 männlichen Daten der amerikanischen Health Professionals Follow-Up Study ergab nun, dass Divertikulitis bei Männern mit dem höchsten Verzehr von rotem Fleisch etwa doppelt so häufig auftrat wie bei Männern mit dem niedrigsten Verzehr. 

 

Die Wissenschaftler führen das erhöhte Risiko in erster Linie darauf zurück, dass der Genuss von rotem Fleisch mit einem Anstieg von Entzündungsparametern verbunden ist. Auch hätten Fleischesser häufiger Verstopfung, was der Darmgesundheit ebenfalls sehr abträglich ist.

 

Mehr unter Opens external link in new windowwww.aerzteblatt.de