Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Mangomousse mit Himbeeren

Unter den rund 1000 Mangosorten gibt es immer eine, die Saison hat, und deshalb ist diese feine Mousse ein ideales Ganzjahresdessert. Und bis die frischen Himbeeren allenfalls wieder Saison haben, kann man sich problemlos mit tiefgekühlten Früchten behelfen, die es in ausgezeichneter Qualität überall zu kaufen gibt.

Mangomousse mit Himbeeren © Andreas Fahrni, AT Verlag

 

Im Sommer hat Annemarie Wildeisen die Mangomousse übrigens auch schon zusammen mit gebackenen Aprikosen oder mit Erdbeeren serviert – schmeckt auch sehr gut!

 

 

Mangomousse mit Himbeeren © Andreas Fahrni, AT Verlag

Für 6–8 Personen

 

500 g reife Mango

1 Zitrone

2 Blatt Gelatine

4 Eigelb

60 g Zucker

2 Eiweiss

1 Prise Salz

 

Zum Servieren:

 

250 g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt

2 Esslöffel Zucker

 

 

 

 

 

 

  1. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein, dann in Würfel schneiden. In einen hohen Becher geben.
  2. Die gelbe Schale der Zitrone dünn zur Mango reiben. Den Saft der Zitrone auspressen und ebenfalls beifügen. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren.
  3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  4. In einer Metallschüssel die Eigelbe und 1/2 des Zuckers (30 g) verrühren. In einem Topf, auf den die Schüssel passt, etwa 2 cm hoch Wasser füllen und aufkochen. Über dem leicht kochenden Wasserbad die Eigelbe zu einer cremig-dicklichen Masse aufschlagen.
  5. Dann vom Wasserbad nehmen. Die Gelatine leicht ausdrücken und in der heissen Creme unter Rühren auflösen. Dann das Mangopüree untermischen.
  6. Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, dabei löffelweise den restlichen Zucker (30 g) einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Mangocreme ziehen. Sofort in Dessertgläser oder -schalen füllen. Mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  7. Tiefgekühlte Himbeeren an- oder auftauen lassen. Ob gefroren oder frisch, 8 schöne Himbeeren auf Küchenpapier setzen und kühl stellen.
  8. Die restlichen Himbeeren in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Die Masse durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Bis zum Servieren kühl stellen.
  9. Zum Servieren etwas Himbeerpüree auf die Mangomousse geben und das Dessert mit je 1 der beiseitegelegten Himbeeren garnieren.

 

Für den Kleinhaushalt

3–4 Personen: Zutaten halbieren.

 

Einkaufsliste:

Mango, Gelatine, Eier, frische oder tiefgekühlte Himbeeren.

 

Zutaten aus dem Vorrat:

Zitrone, Zucker, Salz.

 

 

«Einfach Wildeisen, Kochen mit einer Handvoll Zutaten»

Dieses und viele andere feine Rezepte finden Sie im Kochbuch «Einfach Wildeisen, Kochen mit einer Handvoll Zutaten» von Annemarie Wildeisen. Die renommierte Schweizer Köchin hat dafür über 100 Gerichte im bewährten Stil kreiert, die sich unkompliziert und erst noch mit ein paar wenigen Zutaten zubereiten lassen. Zutaten, die man nicht in einem exotischen Shop suchen muss, sondern im Laden um die Ecke kaufen kann oder im eigenen Vorrat findet.

 

Dazu gibt es praktische Tipps, wie ein Gericht mit wenig Aufwand saisonal oder mit andern Grundzutaten variiert werden kann. Angereichert werden die Rezepte überdies mit einer praktischen Einkaufsliste, auf der die Hauptzutaten aufgeführt sind.

 

Annemarie Wildeisen ist wiederum ein inspirierendes Kochbuch mit gluschtigen Rezepten gelungen, das auch dank den stimmigen Bildern von Andreas Fahrni frischen Wind in die Küche bringt.

 

«Einfach Wildeisen, Kochen mit einer Handvoll Zutaten», AT Verlag, 240 Seiten, Format 18 x 24,5 cm, ca. 105 Farbfotos, Richtpreis CHF 34.90, www.at-verlag.ch

 

 

Hier geht's zum Buch:

www.at-verlag.ch/buch/978-3-03800-879-8/Annemarie_Wildeisen_Einfach_WILDEISEN.html