Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Zum 89. Geburtstag des Malers Franz Gertsch zeigt das gleichnamige Museum in Burgdorf Werke des Künstlers zwischen 1954 und 2018. Mit dabei: der grosse Jahreszeiten-Zyklus.

Pestwurz © Franz Gertsch, c/o Museum Franz Gertsch 

 

Sie sind über drei Meter hoch und fast fünf Meter lang, die vier Gemälde «Frühling», «Sommer», «Herbst» und «Winter» des Künstlers Franz Gertsch. Der Jahreszeiten-Zyklus entstand zwischen 2007 und 2011 und gilt als Höhepunkt des späten Schaffens des Malers. Die Grösse der Werke machte es bisher unmöglich, sie gemeinsam zu präsentieren.

 

Das soll nun möglich werden: Zum 89. Geburtstag des Künstlers eröffnete das 2002 erbaute Museum Franz Gertsch in Burgdorf vor kurzem seinen unterirdischen Erweiterungsbau mit dem Vier-Jahreszeiten-Raum, in welchem die ganze Werkgruppe gleichzeitig und dauerhaft ausgestellt werden kann. Ebenfalls zu seinem Geburtstag präsentiert das Museum noch bis zum 18. August 2019 die Ausstellung «Franz Gertsch. Frühling, Sommer, Herbst und Winter» mit Werken des Künstlers aus den Jahren 1954 bis 2018. Als Höhepunkt und Premiere gilt dabei das zuletzt entstandene Gemälde «Grosse Pestwurz» von 2018: Zum ersten Mal überhaupt wird das Bild in der Schweiz gezeigt.  

 

 

Weitere Informationen

 

Das Museum Franz Gertsch ist ganzjährig geöffnet: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr. Montag geschlossen.

Die Ausstellung «Franz Gertsch. Frühling, Sommer, Herbst und Winter» dauert noch bis Sonntag, 18. August 2019.

Adresse: Museum Franz Gertsch, Platanenstrasse 3, 3400 Burgdorf, Telefon 034 421 40 20, Mail infoanti spam bot@museum-franzgertschanti spam bot.ch, Internet museum-franzgertsch.ch