Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Ein Leben für Tiere

Unermüdlich setzt sie sich für vernachlässigte, ausgesetzte, kranke und in Not geratene Tiere ein: die Schweizer Tierschutzpionierin Susy Utzinger. Ein Buch geht dem Leben der engagierten Aktivistin nach.

Die Journalistin Franziska K. Müller lernte Susy Utzinger kennen, als sie Ellie, eine kleine Promenadenmischung aus einem ungarischen Tierheim, adoptierte. Im Stil eines Tagebuchs erzählt sie im Buch „Heimatlos“ aus dem Leben der Tierschützerin, die sich an unzählige traurige, aber auch glücklich verlaufene Geschichten mit ihren Schützlingen erinnert und mit ihrer „Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz“ im In- und Ausland grossartige Arbeit leistet. Die berührende Biografie klammert dabei auch nicht die harte Kindheit, familiäre Konflikte und private Rückschläge der Tierschutzpionierin aus.

 

Nachhaltiger Tierschutz ist mehr als Tierliebe und Mitleid, mehr als eine Schale Wasser und genügend Futter. „Nachhaltiger Tierschutz bedeutet vor allem viel Arbeit, Disziplin und Durchhaltewillen“, sagt Susy Utzinger. So umfasst das Engagement der 48-Jährigen auch die Optimierung von Tierheimen, Kastrationsaktionen, die Weiterbildung von Fachkräften und die Aufklärung der Bevölkerung. Zusammen mit ihren Mitarbeitenden und freiwillig Helfenden ermöglicht sie auf diese Weise jedes Jahr Tausenden von Tieren ein artgerechtes und besseres Leben.

 

Susy Utzinger: Heimatlos. Aus dem Tagebuch einer Tierschützerin.

Susy Utzinger: Heimatlos. Aus dem Tagebuch einer Tierschützerin. Geschrieben von Franziska K. Müller. Wörterseh Verlag, Gockhausen 2017, 201 S., ca. CHF 27.–