Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Die Grippe naht – der Nationale Grippeimpftag auch

Am 9. November animieren Arztpraxen und Apotheken landesweit dazu, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Ein Online-Grippeimpfcheck hilft, herauszufinden, wann eine Impfung empfohlen wird.

© Foto von Dominik Martin auf Unsplash

© Foto von Dominik Martin auf Unsplash

© Foto von Dominik Martin auf Unsplash

 

Noch bis Mitte November läuft das ideale Zeitfenster, um sich gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen. Wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitteilt, ist es im vergangenen Winter zu rund 330000 Arztbesuchen «wegen einer grippeähnlichen Erkrankung» gekommen. «So viele wie schon lange nicht mehr», schreibt das BAG.

 

Mit dem Nationalen Grippeimpftag will man die Bevölkerung ermuntern, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Am 9. November findet er bereits zum 15. Mal statt – zum ersten Mal gleichzeitig in Arztpraxen und Apotheken, die eine Impfung ebenfalls anbieten. Welche dabei mitmachen, ist mithilfe folgender zwei Links ersichtlich:

Opens external link in new windowwww.kollegium.ch

Opens external link in new windowwww.impfapotheke.ch

 

Eine Impfung empfiehlt das BAG allen Personen mit einem erhöhten Komplikationsrisiko, denn bekanntlich verläuft eine Grippe nicht immer harmlos. Das sind Menschen ab 65 Jahren sowie Erwachsene und Kinder mit einer chronischen Krankheit. Um diese wiederum zu schützen, möchte das BAG auch alle diejenigen zu einer Impfung animieren, die mit diesen stärker gefährdeten Gruppen regelmässig beruflich oder privat in Kontakt kommen: Leute, die in Kinderkrippen arbeiten, in Pflegeheimen und Alterszentren – oder ganz einfach Erwachsene, deren Eltern im Pensionsalter sind.

 

Wer sich trotzdem nicht sicher ist, ob eine Impfung tatsächlich angebracht oder übertrieben ist, kann diese Zweifel auf www.impfengegengrippe.ch mit einem simplen Fünf-Fragen-Test oft ausräumen.

 

Der Nationale Grippeimpftag wird vom Kollegium für Hausarztmedizin (KHM) organisiert und findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) und dem Schweizerischen Apothekerverband (PharmaSuisse) statt.