Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Der Walliser Wasserwärter

Auf der Riederalp steht in 21 Aufführungen das Freilichtspiel «Der letzte Sander von Oberried» an. Vieles dreht sich dabei um das vielleicht kostbarste Gut in den Bergen: Wasser.

Copyright - aletscharena.ch

Copyright - aletscharena.chBeim Stichwort Wallis denken viele «Grüezini», wie die Deutschschweizer dort genannt werden», an Raclette, Weisswein und das Matterhorn. Für die Einheimischen jedoch war lange Zeit etwas ganz anderes von zentraler Bedeutung: die Suonen, die Walliser Wasserleitungen aus Holz. Sie führten das Wasser entlang von Felswänden und durch Wälder zu den Bergdörfern. Der Bau der Suonen war meist lebensgefährlich. Heute gibt es viele, teilweise schwindelerregende Wanderungen entlang dieser Kulturgute.

 

Auf der Riederalp wird nun in einem Freilichtspiel eine Geschichte aus dem Jahr 1931 aufgeführt, in deren Zentrum ein Sander steht, ein Wasserwärter. Die Briger Autorin Catherine Bürcher-Cathrein schrieb 1931 den Roman «Der letzte Sander von Oberried», der die Grundlage für das Stück bildet. Art Furrer, einer der Paten des Freilichtspiels, wird in einer Medienmitteilung mit der Aussage zitiert: «Auch ich kannte noch Sander, die im Dorf Ried-Mörel lebten. Ich verehrte sie, die Helden meiner Jugendzeit.»

 

Vor der Naturkulisse der Aletsch Arena beim Alpmuseum auf der Riederalp gespielt, dreht sich die Geschichte um den Sander Jenno, dessen Liebe zu Anna auf die Probe gestellt wird. Wenig überraschend geht es folglich nicht nur um Wasser, sondern auch um Eifersucht, Macht, Tod und Intrigen. Die Rolle des Bösewichts fällt dabei dem Meier von Mörel zu. Die Vorfreude auf das Stück scheint gross zu sein im Oberwallis: 7 der 21 Aufführungen sind bereits ausverkauft.

 

Freilichtspiel «Der letzte Sander von Oberried», 11. Juli bis 18. August, jeweils ab 20.30 Uhr, Aletsch Arena, Riederalp. Weitere Informationen und Ticket-Vorverkauf: Opens external link in new windowwww.derletztesander.ch