Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Der Herr des Schlafes

Forschende der Universität Bern haben herausgefunden, dass eine einzelne Schaltzentrale im Gehirn den Schlaf-Wach-Rhythmus steuert.

Foto von Mika auf Unsplash

Foto von Mika auf UnsplashEr heisst Thalamus – und regelt, wann wir einschlafen, und wann wir aufwachen. Der Thalamus ist der grösste Teil des Zwischenhirns, eine Schaltzentrale, die mit fast allen Gehirnregionen vernetzt ist. Forschende des Department for Biomedical Research (DBMR) der Universität Bern und der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital Bern haben entdeckt, dass die Nervenzellen des Thalamus den Schlaf-Wach-Rhythmusalleine alleine regeln. Es sei das erste Mal, schreiben die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung, das eine Hirnregion bestimmt werden konnte, die sowohl für den Schlaf als auch für das Aufwachen zuständig ist. Bisher war man davon ausgegangen, dass die Grosshirnrinde sogenannte «langsame Wellen» produziert, um diesen Prozess zu regeln.

 

«Die neuen Erkenntnisse sind von grosser Bedeutung für die Behandlung von Schlafstörungen und den damit verbundenen Krankheiten», steht in der Mitteilung. Die Forschenden haben auch herausgefunden, dass man schlechter schläft, wenn die Aktivität der thalamischen Nervenzellen unterdrückt wird. Der heutige Mensch schläft ein Fünftel weniger als noch vor 50 Jahren – nicht immer ohne Folgen.