Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Darmkrebsvorsorge in der Apotheke

700 Apotheken geben kostenlos Sets für Stuhlproben ab – und versuchen insbesondere 50 bis 75-Jährige für das Thema Darmkrebsvorsorge zu sensibilisieren.

Darmkrebsvorsorge in der Apotheke

© zVg

 

In der Schweiz erkranken jährlich 4300 Menschen an Darmkrebs. Frauen und Männer zwischen 50 und 75 Jahren sind besonders gefährdet. An diese Altersgruppe richtet sich denn auch der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse mit seiner jüngsten Aktion. Rund 700 Apotheken geben Interessierten – nach eingehender Beratung – Sets für Stuhlproben ab.

Der Test wird zuhause durchgeführt und per Post an ein Labor geschickt. In der Folge werden die Resultate dem beratenden Apotheker gesendet, dieser bespricht die Ergebnisse rund zwei Wochen später mit dem jeweiligen. Finden sich in der Probe kleinste Blutspuren, lohnt sich eine Darmspiegelung. Bei negativem Ergebnis empfiehlt sich alle zwei Jahre, den Test zu wiederholen.

Beeindruckend: 2018 wurden in Schweizer Apotheken bereits 11500 Stuhltests abgegeben. Das Set ist kostenlos, die Laborleistungen müssen direkt bezahlt werden. Seit Anfang 2018 übernimmt die CSS-Gruppe (CSS-Versicherung, Arcosana, Intras) einen Teil der Kosten, falls ein Versicherte älter als 50 Jahre ist und über eine Kranken-Zusatzversicherung nach VVG (Heilungskosten) verfügt.

 

Mehr Infos finden Sie unter Opens external link in new windowwww.nein-zu-darmkrebs.ch.