Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Dank Blog: Nationalmuseum ermöglicht neue Einblicke

Das Schweizerische Nationalmuseum hat einen eigenen Geschichtsblog lanciert. So erfährt man etwa, wie und weshalb Lenins Schreibtisch in der Schweiz geblieben ist.

(c) Schweizerisches Nationalmuseum

(c) Schweizerisches NationalmuseumWas lange währt, wird endlich gut: Über zehn Jahre, nachdem auch im deutschsprachigen Raum die ersten nennenswerten Blogs geschrieben wurden, zieht auch das Schweizerische Nationalmuseum nach. Es hat Anfang April einen Geschichtsblog lanciert. Es möchte damit «eine Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft schlagen», wie es in der Medienmitteilung heisst.

 

Inhalt des Blogs sollen historische Geschehnisse sein oder Aktuelles, das in den geschichtlichen Kontext gestellt wird. Zudem lässt das Nationalmuseum hinter die Kulissen blicken, indem man beispielsweise erfährt, wie eine Ausstellung aufgebaut oder ein beschädigtes Exponat repariert wird.

 

Der erste Beitrag widmete sich einem Schreibtisch von Lenin, an dem er in Zürich «wohl zwei seiner wichtigsten Werke schrieb», wie es im Blogbeitrag heisst. Der Tisch steht derzeit im Landesmuseum. Weitere Artikel nehmen sich so unterschiedliche Themen vor wie die handliche Spielkonsole «Game-Boy», die Droge LSD oder den «holprigen Schweizer ÖV» im 19. Jahrhundert. Erwähnenswert ist die optisch einladende Gestaltung und Aufmachung, die neben den Texten mit Bild, Ton und Video überzeugt.

 

Opens external link in new windowblog.nationalmuseum.ch