Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Die Welt ein Dorf

Mit «Zum Beispiel Suberg» ist Simon Baumen ein sehr persönlicher Dokumentarfilm über sein Heimatdorf gelungen. Eine schweizerische Gemeindechronik mit Tiefgang und Brisanz, aber auch subtilem Humor. Zu sehen ist der Film ab sofort.

Simon Baumann lebt seit seiner Geburt im bernischen Suberg. Als 32-Jähriger wird ihm plötzlich bewusst, dass er in der 600-Seelen-Gemeinde trotzdem fast niemanden kennt. Um dies zu ändern, begibt er sich im Dorf mit der Kamera auf Entdeckungsreise. Dabei trifft der Sohn des ersten Nationalratsehepaars der Schweiz nicht überall auf Sympathie, denn seine Eltern haben sich hier mit ihrer linken Politik früher viele Feinde gemacht. Mit «Zum Beispiel Suberg» hat Simon Baumann eine exemplarische Gemeindechronik geschaffen, die aufzeigt, wie sich ein Bauern- zum Schlafdorf entwickelt. Entstanden ist ein anrührender Dokumentarfilm, der den Zuschauenden dank seinem bedächtige Tempo Zeit lässt, in die Thematik einzutauchen und sich an die eigene Jugend und die Vergangenheit zu erinnern.

«Zum Beispiel Suberg» ist ab sofort im Kino zu sehen.