Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Auch Wildtiere wollen pendeln

Die Schoggitaler-Aktion 2017 kommt den Schweizer Wildtieren zugute. Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz wollen wichtige Wanderrouten der Tiere wieder herstellen.

(c) Schoggitaler

Emanuel Ammon, AURA«Nur wenn sich Tiere aus verschiedenen Gebieten mischen, kann über lange Zeit gesunder Nachwuchs heranwachsen», schreiben die Organisatoren der Schoggitaler-Aktion in einer Medienmitteilung. Die Zersiedelung der Schweiz mit all ihren Häusern, Fabriken, Strassen und Bahnlinien macht es Wildtieren wie dem Hirsch, dem Luchs, dem Igel und vielen weiteren Arten schwer, sich ohne Gefahr über weitere Distanzen zu bewegen. Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz – die beiden Organisationen hinter der Aktion – möchten nun dafür sorgen, dass wichtige Wanderrouten wieder hergestellt werden, unter anderem mit Wildtierbrücken, so genannten Wildtierkorridoren. Die Tiere sollen sich wieder freier bewegen können.

 

Bereits seit 1946 verkaufen Schulkinder die Schoggitaler und bringen so auch etwas Geld in ihre Klassenkasse. Und sie lernen in der Schule mehr über das Thema, da die teilnehmenden Schulen immer auch Unterrichtsmaterial zum jeweiligen Projekt erhalten. Die 2017er Schoggitaler werden in der Deutschschweiz und der Romandie vom 4. September bis 2. Oktober verkauft, im Tessin vom 11. September bis 2. Oktober. An den Post-Verkaufsstellen sind sie ab 20. September erhältlich.

 

Opens external link in new windowwww.schoggitaler.ch