Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Das Heldentum der kleinen Leute

Dank der Jahrhundertfigur Nelson Mandela wird Südafrika auch bei uns immer wieder zum Thema. Nun ist ein spannendes Buch über die unbekannten Kämpferinnen und Kämpfer gegen das Apartheidsystem erschienen.

 

Nelson Mandela, der erste schwarze Präsident von Südafrika, prägte den Kampf der Schwarzen gegen das unmenschliche Apartheidsystem wie kein Zweiter. Dass es viele Tausend weitere Menschen aller Hautfarben gab, die sich mutig und unerschrocken für die Rechte der Schwarzen und Farbigen wehrten, zeigt das Buch von Rommel Roberts, Priester, Aktivist und enger Mitarbeiter des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu.

 

Roberts setzt den unbekannten Kämpferinnen und Kämpfern ein Denkmal und schildert erstaunlich gelassen die vielen scheinbar aussichtslosen Protestaktionen in den 1960er- bis 1980er-Jahren, die doch ihren wichtigen Teil zum Ende des rassistischen weissen Regimes im Süden Afrikas beitrugen. 

 

 

Rommel Roberts: «Wie wir für die Freiheit kämpften – von stillen Heldinnen und Helden in Südafrika», Lokwort-Verlag, Bern 2014, 224 Seiten, ca. CHF 27.–, Opens external link in new windowwww.lokwort.ch