Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

«Ueli der Pächter» im Ballenberg

Nach «Ueli der Knecht» vom letzten Jahr ist die Neugier auf die Fortsetzung gross. Noch bis am 20. August zeigt das Landschaftstheater Ballenberg, wie es mit Ueli und Vreneli weiterging.

Auch in Ueli der Pächter gibt es wieder glückliche Momente.

Ueli und Vreneli müssen sich neuen Prüfungen stellen und sind sich dabei nicht immer einig.

 

Ueli ist im zweiten Roman von Jeremias Gotthelf kein kleiner Knecht mehr, sondern zusammen mit Vreneli Pächter der Glungge. Das erste Kind der beiden wird getauft, doch das Glück ist nicht von Dauer. Ueli will nicht nur ein guter Bauer sein, sondern der beste. Der Sog des Geldes ist stark, Neid und Missgunst wirken zerstörerisch. Hätte Ueli nicht das Vreneli, das mit beiden Beinen am Boden bleibt, könnte es böse enden. Sie ist es, die ihn das Wichtigste lehrt: Dass ohne ein reines Herz alles andere nichts ist.

 

Auch in Ueli der Pächter gibt es wieder glückliche Momente.

 

Gespielt wird eine Adaptation des Stücks von Tim Krohn. Kulisse ist das um 1709 erbaute Bauernhaus aus Madiswil samt Stöckli und Garten. Der Theaterplatz ist zu Fuss ab Eingang Ballenberg West in zehn Minuten erreichbar (rollstuhlgängige Zufahrt, Bus ab 19:15 Uhr für gehbehinderte Personen). Vorstellungen bis am 20. August, jeweils Mittwoch bis Samstag, 20:15 Uhr (100 Minuten ohne Pause), Opens external link in new windowwww.landschaftstheater-ballenberg.ch

 

Mariana Coviello hat als Choreografin die Inszenierung begleitet und verschiedene Szenen mitgestaltet.