Zeitlupe November 2017

Cover Zeitlupe 11-2017

 

Interview mit Massimo Rocchi über Komik, Kinder und Karriere: Seit ihm 1994 mit «äuä» der Durchbruch gelang, gehört der Sprachakrobat mit italienischen Wurzeln zum Schweizer Kulturgut. Pünktlich zu seinem runden Geburtstag präsentiert der erfolgreiche Komiker nun sein Best-of-Programm «6zig».

 

Thema «Späte Scheidung»: Die Zahl der Scheidungen nach langjährigen Ehen nimmt zu. Warum zerbrechen viele Partnerschaften nach dreissig, vierzig oder mehr gemeinsamen Jahren? Betroffene berichten, Psychologin Pasqualina Perrig-Chiello analysiert.

 

Ausserdem: Schatzsuche mit der ganzen Familie - Geocaching. Immergrüne Idylle im Atlantik: Azoren. Aphthen: was hilft gegen die Pickel im Mund? Was ist eigentlich eine «Filterblase»? Begegnung mit ... Ruth Gattiker, Anästhesistin. Quinoa: Die Kraft im Korn. Wenn die Blase Hilfe braucht. 500 Jahre Reformation - auch in der Schweiz.  

Zeitlupe Archiv

Cover Zeitlupe 11-2017
Cover Zeitlupe 10-2017
Cover Zeitlupe 9-2017
Cover Zeitlupe 7/8-2017
Cover Zeitlupe 6-2017
Cover Zeitlupe 5-2017
Interviewbild Esther Gemsch
Cover Zeitlupe 3-2017
Cover Zeitlupe 1/2 2017
Cover Zeitlupe 12/2016
Cover Zeitlupe 11/2016
Cover Zeitlupe 10/2016
Cover Zeitlupe 9-2016
Cover Zeitlupe 7-8-2016
Cover Zeitlupe 6-2016
Cover Zeitlupe 5-2016
Cover Zeitlupe 4-2016
Cover Zeitlupe 3-2016
Cover Zeitlupe 1-2/2016
Cover Zeitlupe 12-2015
Cover Zeitlupe 11-2015
Cover Zeitlupe 10-2015
Cover Zeitlupe 9-2015
Cover Zeitlupe 7-8/2015
Cover Zeitlupe 6/2015
Cover Zeitlupe 5/2015
Cover Zeitlupe 4/2015
Cover Zeitlupe 3/2015
Cover Zeitlupe 1/2/2015
Cover Zeitlupe 12/2014
Cover Zeitlupe 11/2014
Cover Zeitlupe 10/2014
Cover Zeitlupe 9/2014
Cover Zeitlupe 7-8/2014
Cover Zeitlupe 6/2014
Cover Zeitlupe 5/2014
Cover Zeitlupe 4/2014
Cover Zeitlupe 3/2014
Cover Zeitlupe 1-2/2014
Cover Zeitlupe 12/2013
Cover Zeitlupe 11/2013
Cover Zeitlupe 10/2013
Cover Zeitlupe 9/2013
Cover Zeitlupe 7-8/2013
Cover Zeitlupe 6/2013
Cover Zeitlupe 5/2013
Zeitlupe 4/2013
Cover Zeitlupe 3/2013
Cover Zeitlupe 1-2/2013