Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Diesen Monat in der Zeitlupe:

Interviewbild mit Gilbert Gress

Zeitlupe Oktober 2014

 

Interview mit Gilbert Gress:  Gilbert Gress ist wohl der populärste Fussballexperte der Schweiz und mit seiner typischen Frisur und Brille zu einem Markenzeichen geworden. Zuvor war er als Spieler und Trainer sehr erfolgreich. Seiner Autobiographie hat er folgerichtig den Titel «Mein Leben für den Fussball» gegeben. 

 

Erbschaft: Jedes Jahr werden in der Schweiz mindestens 50 Milliarden Franken vererbt. Nach dem Tod der Eltern kommt es unter den Kindern nicht selten zu Zoff und Erbstreitigkeiten - bis hin zum Krieg der Geschwister. 

 

Herbstsammlung: Peter Reber hat ein Lied für die Herbstsammlung von Pro Senectute gespendet. Nicht irgendein Liedchen, sondern ein Neurrangement des Hits «I wünsche dir». Der Berner Musiker über Armut im Alter, seine Vorstellung von Solidarität und das Altern an sich. 

 

Hilfe für Demenzkranke: Martin Woodtli, Sozialarbeiter aus Münsingen im Kanton Bern, zog bereits vor zwölf Jahren mit seiner demenzkranken Mutter nach Thailand und eröffnete dort ein familäres Alzheimer-Zentrum mit nur wenigen Plätzen. In der Zwischenzeit drängen auch grosse Anbieter auf diesen Markt. 

 

Opens internal link in current window

Auf den Spuren von Felix und Regula: Vom hintersten Zipfel des urchigen Glarnerlandes bis ins mondäne Zürich führt der wiederentdeckte Felix-und-Regula-Pilgerweg und lädt zum besinnlichen und besonnenen Wandern ein. 

 

 

Initiates file download

Ausserdem:

  • Begegnung: Luigi Taveri ist der erfolgreichste Töfffahrer der Schweiz Initiates file download(Leseprobe)
  • Dafür & dagegen: Lohnt sich die Betreuung unter Palmen?
  • Plattform zeitlupe.ch: Lupis tanzten durch den wilden Westen
  • Bildreportage: Das Glarnerland im allerschönsten Licht
  • Kultur: Indiens andere Saiten
  • Kultur: Verlegerin Anne Rüfers Romandebüt
  • Natur: Tauben - geliebt und verachtet
  • Gesundheit: Neue Therapie für verengte Aortenklappen
  • Süssstoffe: Die süsse Kunst des Kaloriensparens
  • AHV-Ratgeber: Wann nicht erwerbstätige Ehegatten in die AHV einzahlen müssen
  • Ernährung: Lauch kann mehr, als viele meinen
  • Meine Passion: Monika Scheller bringt auch andere locker zum Malen
  • Pro Senectute Schweiz: Wackelt der Generationenvertrag?
  • Pro Senectute Schweiz: Christa Bula ist bei Pro Senectute für Bildung und Kultur verantwortlich
  • Pro Senectute Schweiz: In Allemendingen BE lesen Jugendliche und Senioren für den Prix Chronos

 

Die Zeitlupe ist das Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung. Zehn Mal im Jahr wartet sie mit berührenden Geschichten, interessanten Informationen und nützlichen Tipps rund ums Älterwerden auf, vermittelt Kultur und Unterhaltung. Herausgeberin ist Pro Senectute Schweiz.

Zeitlupe auf Teletext

Die Zeitlupe ist auch auf Teletext von SRF 1 ab Seite 590 präsent. Auf den laufend aktualisierten Seiten finden Sie Informationen zu Themen, die Leute im zweiten Lebensabschnitt beschäftigen: Gesundheit, Kultur, Finanzen, Freizeit, Fitness, Ernährung, Aktionen und Neuigkeiten. Ab Seite 597  macht Pro Senectute auf kantonale und regionale Aktivitäten und Anlässe sowie auf das gesamte Dienstleistungsangebot aufmerksam.