Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Diesen Monat in der Zeitlupe:

Interviewbild mit Adolf Muschg

Zeitlupe November 2014

 

Interview mit Adolf Muschg:  Adolf Muschg gehört zu den wenigen zeitgenössischen Schweizer Schriftstellern von internationalem Rang. Mit grosser Brillanz und scharfem Blick fängt der inzwischen 80-jährige  Intellektuelle die Welt und das Leben ein - und sich selber.

 

Organspenden: Spenderorgane retten Leben. Oder sie helfen, wieder ein würdiges Leben führen zu können. Zwei Empfänger erzählen, wie sie dank einem Spenderorgan jeden neuen Tag als Geschenk betrachten.  

 

Das waren noch Zeiten: Anfang November erscheint der fünfte Band von «Das waren noch Zeiten...», in dem Leserinnen und Leser von der Zeit des Zweiten WEltkriegs erzählen. Lesen Sie darin etwa die Geschcihte von Marta Baumgartner-Christen, der sich durch die Internierung französischer Truppen eine neue Welt auftat. Die junge Grenchnerin lernte den Mann kennen, an dessen Seite sie in Frankreich leben wollte - doch es kam ganz anders.

 

Autofahren im Alter: Wie fahre ich Auto? heisst ein Kursangebot von Pro Senectute Appenzell Innerrhoden. Weil sich der Strassenverkehr seit der eigenen Fahrprüfung stark verändert hat, kann ein Auffrischungskurs für langjährige Autofahrerinnen und Autofahrer sinnvoll sein.

 

Opens internal link in current windowUnterwegs in Bern von Bär zu Bär: Sie heissen Finn und Björk, Mischa und Mascha: Die beiden Berner Bärenpaare leben in einer grosszügigen Anlage im Bärenpakrk im Stadtzentrum und zu Fuss eine halbe Stunde aareaufwärts im Tierpark Dählhölzli. Der Tierparkt hat auch neben den Berner Wappentieren viel zu bieten.

Initiates file download

 

Ausserdem:

  • Begegnung: Ilse Mayer-Günther war eine der ersten Fotoreporterinnen der Schweiz 
  • Dafür & dagegen: Braucht es die Widerspruchslösung für die Entnahme von Organen, Gewebe oder Zellen?
  • Slow food: Die Entdeckung der Langsamkeit
  • Grosseltern, Teil 5: Das Geheimnis heisst Weitergeben
  • Kultur: Das Rat Pack ist wieder da
  • Kultur: Polo Hofer auf einer ganz ruhigen Tour
  • Ratgeber Geld: Die Chancen für Anlagen in China
  • Ernährung: Jakobsmuscheln - nicht nur für Pilger
  • Meine Passion: Armin Schelbert war schon fast 3000-mal auf dem Grossen Mythen bei Schwayz
  • Pro Senectute Schweiz: Altersarmut - gibt es das noch?
  • Pro Senectute Kanton Bern: Heidi Schmocker betreut die Aktion «Zwäg ins Alter»
  • Pro Senectute Appenzell Innerrhoden: Für ein paar Autonachhilfestunden ist es nie zu spät

 

Die Zeitlupe ist das Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung. Zehn Mal im Jahr wartet sie mit berührenden Geschichten, interessanten Informationen und nützlichen Tipps rund ums Älterwerden auf, vermittelt Kultur und Unterhaltung. Herausgeberin ist Pro Senectute Schweiz.

Zeitlupe auf Teletext

Die Zeitlupe ist auch auf Teletext von SRF 1 ab Seite 590 präsent. Auf den laufend aktualisierten Seiten finden Sie Informationen zu Themen, die Leute im zweiten Lebensabschnitt beschäftigen: Gesundheit, Kultur, Finanzen, Freizeit, Fitness, Ernährung, Aktionen und Neuigkeiten. Ab Seite 597  macht Pro Senectute auf kantonale und regionale Aktivitäten und Anlässe sowie auf das gesamte Dienstleistungsangebot aufmerksam.