Kontakt

Redaktion Zeitlupe
Schulhausstrasse 55
Postfach 2199
8027 Zürich

Tel. 044 283 89 13
Fax 044 283 89 10

infoanti spam bot@zeitlupeanti spam bot.ch

» Kontaktformular

» Adressänderung mitteilen

Diesen Monat in der Zeitlupe:

Interviewbild mit Beni Turnheer

Zeitlupe April 2015

 

Interview mit Beni Turnheer:  Ihm gehört eines der bekanntesten Fernsehgesichter hierzulande. Bernard Thurnheer hat 40 Jahre lang Radio- und Fernsehgeschichte mitgestaltet. Nun aber geht der 65-jährige «Beni national» in Rente - ganz gemächlich.

 

Thema «Funkstille zwischen Eltern und Kindern»: Wenn erwachsene Kinder den Kontakt zu den Eltern abbrechen, ist dies für sie häufig der einzige Ausweg aus einer jahrelangen belastenden Situation. Für die Eltern bedeutet die plötzliche Funkstille in den meisten Fällen eine Katastrophe.

 

Eisenmangel: Ein Eisenmangel kann die Ursache für verschiedenste Beschwerden sein - allen voran für Müdigkeit. Ob eine Therapie schon im Frühstadium nötig ist und welche Therapie gewählt werden soll - darüber gehen in der Medizinwelt die Meinungen auseinander.  

Initiates file download 

Initiates file downloadInitiates file downloadTropenhäuser in der Schweiz: Bunte Tropenstimmung gibt es auch bei uns. Botanische Gärten, Tropen- und Palmenhäuser vermitteln zu jeder Jahreszeit Sommer- und Feriengefühle.

 

Initiates file downloadAusserdem:

  • Begegnung mit ... Elisabeth Neuenschwander: Die 86-Jährige ist hat sich ein Leben lang und auf der ganzen Welt für andere eingesetzt. 
  • Zeitlupe-Leserreise: Portugal und seine historischen Schätze sind immer eine Reise wert.
  • Generationenhilfe: Wenn die Junioren den Senioren iPad-Unterricht erteilen.
  • Dafür & dagegen: Ist die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes RTVG gerechtfertigt? 
  • Alltagshilfen: Kleine Geräte leisten grosse Unterstützung
  • Ratgeber Geld: Der Nutzen der Börsenindizes
  • Kultur: Zum Beispiel Glarus: Das entscheidende Jahr 1415 in der Schweizer Geschichte 
  • Kultur: In Luzern kommt Emil ins Museum  
  • Leser/innenfotos: Wie Zeitlupe-Leserinnen und -Leser den Frühling festgehalten haben
  • Ernährung: Rapsöl, das gelbe Wunder
  • Meine Passion: Urs Scherler hat sich mit seiner Sammlung von Spielsoldaten einen Bubentraum erfüllt
  • Pro Senectute Schweiz: Fürs Gemeinwohl braucht es Freiwillige
  • Pro Senectute Graubünden: Rico Peterelli dirigiert den Chor Canziano
  • Pro Senectute Kanton St. Gallen: Das «Suntigs-Kafi» schafft Gemeinschaft

 

Die Zeitlupe ist das Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung. Zehn Mal im Jahr wartet sie mit berührenden Geschichten, interessanten Informationen und nützlichen Tipps rund ums Älterwerden auf, vermittelt Kultur und Unterhaltung. Herausgeberin ist Pro Senectute Schweiz.

Zeitlupe auf Teletext

Die Zeitlupe ist auch auf Teletext von SRF 1 ab Seite 590 präsent. Auf den laufend aktualisierten Seiten finden Sie Informationen zu Themen, die Leute im zweiten Lebensabschnitt beschäftigen: Gesundheit, Kultur, Finanzen, Freizeit, Fitness, Ernährung, Aktionen und Neuigkeiten. Ab Seite 597  macht Pro Senectute auf kantonale und regionale Aktivitäten und Anlässe sowie auf das gesamte Dienstleistungsangebot aufmerksam.